Na wenigstens Skepsis…

splatter.jpgAm gestrigen Tag nahm sich der Unterausschuss Neue Medien mal Zeit für “Killerspiele”, und ließ sich von “Experten” aufklären. Dabei waren der Kriminologe aus dem Norden (wie immer :/) sowie Vertreter der FSK, der BPJM, der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle sowie des Zentrums für Medien und Kommunikation der Universität Leipzig.

Zur besseren Orientierung gab es einen Satz von 11 Leitfragen, angefangen bei der Frage nach dem Handlungsbedarf bis hin zur Auffroderung, mal eine Definition von “Killerspielen” beizubringen. Am Ende waren sich wohl laut Heise Newsticker alle politischen Akteure einig: Bezüglich der vermuteten “Spätfolgen” muss man höchst skeptisch sein, und es bestehe keine Notwendigkeit, Killerspiele noch mehr zu verbieten – vielmehr sei die Medienkompetenz in allen Alters- und Bevölkerungsschichten zu erhöhen.

Links:
Artikel im Heise Newsticker (mit hervorragender Linkliste)

Programm zur Veranstaltung auf den Seiten des DBT
Leitfragen (PDF)

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.