Archive for January, 2008

Web 2.0 und Web in 3D: Hat es sich ausge-”hyped”?

Thursday, January 31st, 2008

toter_vogel.jpg2007 war ein Hypejahr für zwei Webapplikationen, mit denen ich mich seit Jahren immer mal wieder beschäftigt habe: soziale Netzwerke wie Facebook (Hey, “social software”…) und virtuelle 3D-Online-Welten wie Second Life (die beta scheint Jahre her…). Während bei letzter Anwendung die Blütezeit der Linden Dollars ja offensichtlich vorbei zu sein scheint, seit Ihre Ingame-Banken ;) schließen mussten, so lese ich nun bei The Register von Facebook Fatique – Facebook Müdigkeit. Die Autoren habe diese sowohl auf Seiten der Nutzer als auch auf Seiten der Investoren identifiziert: Erstere haben alle Ihre Freunde gefunden, und letztere fragen (endlich) nach dem ROI und bekommen keine zufriedenstellende Antwort. “RIP, Hype” möchte man meinen.

Es bleibt aber (natürlich) die Frage der Fragen unbeantwortet: What’s hot next? Ich setze auf zwei Standards: Internet-”TV” (in welcher Form auch immer) und In-game-Advertising, sowie auf mobile soziale Netzwerke.

Link:

The Register Artikel “‘Facebook fatigue’ kicks in as people tire of social networks”

PS: THX techmeme. Foto von tschörda.

Update 1.2.2008/8:21: allthingsd hat noch genauere Zahlen zum ROI von facebook…Thx techchrunch

Die Webtrends 2008 – “on a map”

Sunday, January 27th, 2008

Informationsarchitects.jp hat die wichtigsten 300 Websites auf eine Tokyoter U-Bahn-Karte “gemapped” – zwar noch beta, aber sehr schick, sehr übersichtlich, sehr subjektiv :) .

Link:

Webtrend Map 2008 (beta)

PS Thx kottke.org : feel my love, at least … :)

Früher war alles besser … oder auch sicher nicht: Websites anno 1996

Saturday, January 26th, 2008

internet961.gif1996 ist ja im vergangenen Jahrtausend, und genauso fühlt es sich auch an, wenn man sich Eric Karjalas Beispiele in seinem (schon älteren) Artikel “Internet ’96″ anschaut. Mit Hilfe der Waybackmachine hat er beispielsweise die Pepsi-Seiten restauriert … und es bleibt einem nicht viel mehr als zu sagen: “Manche Dinge sollten einfach begraben bleiben…” :) . Nein, ich schaue mir meine uralten Seiten nicht mehr an …

Links:

Internet `96

Wayback Machine

PS: Thx digg

“Look here, it’s true!” – Periodensystem des Präsentierens.

Friday, January 25th, 2008

fmri_schulte_1.jpg

Von der Daten-Visualisierung bis zur Konzeptveranschaulichung, vom Balkendiagramm bis zur Ibis Argumentation Map: (Fast) alles drin in einem tuften duften Periodensystem der angemessenen Präsentationsgrafiken und -methoden. Was mir fehlen, sind die “rote Aktivierungsblobs in fMRI-Schichtmodellen”-Grafiken, die im Moment immer dann gezeigt werden, wenn es darum geht, Hirnaktivierung zu verdeutlichen. Ja, auch von mir (*).

Link:

Periodic table of visualization methods bei www.visual-literacy.com

PS: Thx werbeblogger.

(*) Grafiken meine ich, nicht Hirnaktivierung ;)

You ever worked in a creative department, son?

Thursday, January 24th, 2008

Well, I wish I would. ;) .

PS: Thx, Werbeblogger.

Damals, im ASTA-Keller …

Wednesday, January 23rd, 2008

… muss ich wahrscheinlich so ausgesehen haben wie Snowball… oder vielleicht doch etwas schlechter? Ich weiss es nicht mehr…

PS: Thx Spreeblick

Nur kurz: “We have every major studio”

Wednesday, January 16th, 2008

Auch wenn der Hype, die Diskussionen, der Glaubenskrieg nach Steve Jobs Rede gestern abend sich sicherlich primär um das neue Mac Book Air drehen wird, glaube ich, dass die viel revolutionärere Ankündigung eine andere ist: Apple wird über seinen iTunes Store Filme vermieten, und zwar in Kooperation mit so gut wie allen Major Studios und in HD!

Steve hat es meiner Meinung nach genau auf den Punkt gebracht: Die Leute möchten ihre Lieblingslieder kaufen (und 1000mal hören), aber Filme müssen sie nicht besitzen – einmal schauen reicht in den meisten Fällen. (Und das gilt im Ãœbrigen meiner Meinung nach noch stärker für TV-Serien.) Und daher wird der Filmverleih über den iTunes Store meiner Meinung nach einschlagen wie eine Bombe – insbesonders in Kombination mit Apples neuen Apple TV 2. Wen interessiert da noch HD-DVD vs Blue-Ray???

Link:

Steve Jobs Keynote Macworld 2008 (direct link, thx Engadget)

Ahhh… HD.

Tuesday, January 8th, 2008

Nun, da der HD-War wohl seinem Ende zuzugehen scheint, wird es doch noch mal Zeit, sich ins Gedächtnis zu rufen, worum es hier eigentlich geht: Bildqualität. Und eine mir unbekannte Person (kein Impressum, tststs) hat sich mal die Mühe gemacht, den Herren der Ringe in der DVD-Version mit der Full-HD Version bildgenau zu vergleichen – also 852×480 Pixel gegen 1920×1080 Pixel. Wow. Darum geht’s also.

Link:

LOTR Vergleich DVD vs. Full-HD

PS Danke kottke.org.

Nur kurz: Vom Long Tail zum Free Tail

Saturday, January 5th, 2008

Chris Anderson, Editor-in-Chief von Wired, und schon laaaange dabei (im Online-Business), hat anlässlich der Nokia World 2007 einen interessanten Vortrag zum Thema “Warum ‘kostenlos’ DIE Herangehensweise für heutige Geschäftsmodelle in den Medien sein sollte” gehalten. Und der ist – wie ich finde – sehr beeindruckend in seiner Klarheit und fast schon mind-opening – genau das Richtige für den Jahresanfang, genau das Richtige um über die eigene Zukunft und die Zukunft der eigenen Projekte nachzudenken.

Link: Vortrag “Free

PS THX Werbeblogger