Archive for the ‘Publikationen’ Category

“There are no visual media”

Friday, March 23rd, 2007

mediaarthistories.jpgWJT Mitchell, Professor für Anglistik und Kunstgeschichte an der Universität Chicago, stellt diese zunächst kühn anmutende Behauptung in seinem gleichnamigen Beitrag zu Oliver Graus neu erschienenem Buch MediaArtHistories auf. “All media are, from the standpoint of sensory modality, mixed media”, und darüber, so Mitchell, gäbe es wohl Konsens. Selbst bei Gemälden, der vermeintlich “reinsten” visuellen Kunstform, ist doch Sprache (im Sinne von Gedächtnisinhalten?) oder aber auch die Oberflächenstruktur des Gemäldes enthalten. Mitchell, ganz plakativ: Was ist ein Gemälde von Jason Jackson Pollock, wenn man nicht weiß, dass es ein Gemälde von Jason Jackson Pollock ist? “Nothing but wallpaper.”

Warum aber wird dem Visuellen so viel Aufmerksamkeit gewitmet? Mitchell sieht dafür kaum Rechtfertigung; er warnt gar vor einer Fokussierung auf das, was zu sehen ist. Mit Beispielen illustriert, zweifelt er die Ãœberlegenheit des visuellen Sinneskanals über die anderen Modalitäten an, und ruft dazu auf, vom visuellen Sinn aus eine multimodalere Sicht auf die Dinge, besonders auf Medien und Kunst einzunehmen. Die Beschäftigung mit den Unzulänglichkeiten des Begriffes “visual media” werde helfen, einen umfassenderen, kritischeren Diskurs anzuregen – “because there is no visual media that we need a concept of visual culture”.

Ich kann den Aussagen von Mitchell nur zustimmen; auch in Arbeiten an denen ich beteiligt bin zeigt sich, dass der visuelle Sinneskanal zwar immens wichtig aber vermutlich nicht so entscheidend ist, wie vielfach angenommen. Besonders interessant sind in diesem Zusammenhang die Gelegenheiten, in denen es zu “Störungen” in der Zusammenarbeit der verschiedenen Sinne kommt – wie etwa bei Täuschungsphänomenen.

Mixed media könnte man übrigens meiner Meinung nach auch hybrid media nennen, deren wahrgenommene Inhalte dann Artefakte in hybriden Realitäten sind … (Heineken & Schulte, 2007 :) ).

Link:
Oliver Graus Buch MediaArtHistories

PS: Diese Erkenntnisse wird übrigens den Alleinherrschaftsvertretern des (bewegten) Bildes sehr weh tun, verstehstverstehst? ;)

Impressionen Teil 1

Saturday, March 3rd, 2007

good_ones_in_black.jpg Die Guten tragen schwarz.

favorite_giveaway.JPG So was nennt sich “Poolnoodle”(*), und ist ganz offensichtlich das beliebteste “Giveaway” der diesjährigen Didacta.

(*) Eine Poolnoodle nimmt man mit ins Schwimmbecken, zum Wassertreten. Ich habe zuerst gedacht, es handele sich um eine Anti-Agressions-Trainings-Keule … Pädagoge halt ;) .

Mensch …

Thursday, March 1st, 2007

mensch_computer_logo.jpg… und Computer, Computer und Mensch, Mensch, Mensch, Mensch ;) . Okok, der Grund für die Verwirrung ist die Freude über die Verlängerung der Einreichungsfrist auf den 9. März für die diesjährige Mensch und Computer Tagung. Sie wird Anfang September in Weimar stattfinden, und bisher habe ich einen Artikel zusammen mit meinem Chef und meinem Kollegen Jan eingereicht (zum Thema multisensorielle Informationsverarbeitung in VR). Die Verlängerung bewirkt, das wir auch noch einen weiteren Beitrag fertigstellen können, diesmal zum Thema GedächtnisOnline.

Ich war auch auf der letztjährigen MuC, und es war eine ganz tolle Tagung. Sehr gut organisiert, nette Leute. Besonders viele Teilnehmer waren von der UniDuE, denn die Tagung im letzten Jahr fand in Gelsenkirchen statt, also nicht weit weg. Das war mal nen tolles Gefühl, mit dem Rad zur Tagung zu fahren, und dort auch noch viele Leute zu kennen :) . Der Mensch ist halt doch ein soziales Wesen… ;) .